Belgische Mitbewohner

Belgier sind .... anders. Diplomatisch ausgedrückt. Ich wohne mit vier belgischen Studenten zusammen, und obwohl 3/4 davon aufgeschlossen und nett sind (über das restliche Viertel kann ich leider keine Aussage machen, da er mir scheinbar konsequent aus dem Weg geht oder schlicht meine Existenz ignoriert. Eine Eigenschaft die viele andere ausländische Studenten ihren belgischen Mitbewohnern ebenfalls nachsagen), so haben doch alle ihre Macken. Lautstarke Macken, und solche die sich in Chaos in Küche und Bad manifestieren. Zwar wird Musik sofort leiser gemacht, sobald man darauf hinweist, dass es ein Uhr morgens ist und das Bett im Rythmus des Basses wackelt, aber leider hat dieser Hinweis keinen Langzeiteffekt. Könnte ja sein, dass die Nachbarin sich in der Nacht darauf nicht mehr an der Musik stört - oder ohnehin nicht vor hat zu schlafen.

Die ständige Wiederholung dieser Situation erinnert nicht nur stark an eine lautere, techno-belastete Version von "Und täglich grüßt das Murmeltier" sondern gibt mir auch das Gefühl, meine Nachbarn zu bevormunden indem ich sie um Rücksicht bitte. Mich würde interessieren, was Freud dazu zu sagen hätte.

Als mich schließlich zwei meiner Mitbewohner mit großen Kulleraugen ansahen und fragten, ob ich ihnen erklären könne, wie der Gasherd funktioniert, hab ich mich endgültig als WG-Glucke gefühlt... Naja, aber ich versteh sie, es war immerhin schon Mitte der Woche und Mamas Tuppadosen mit den Mikrowellen-Anweisungen waren leer.  Also musste selbst gekocht werden.

Und hier sei gesagt, ich bin ja schon ein armseliges Bild in der Küche, aber wie man Nudeln anbrennen lasen kann ist selbst mir unbegreiflich. Und erst recht weiß ich nicht, wieso diese schwarzen Nudeln in dem braunen Wasser dann noch 4 Tage in der Küche stehen...nur weil die verantwortlichen Star-Köche über's Wochenende zu Mama fahren. Falls jetzt jemandem schlecht geworden sein sollte, erwähne ich lieber nicht, dass neben den Nudeln noch unabgewaschene Teller stehen. Seit zwei Wochen. Immerhin sind sie nicht im Küchenschrank versteckt worden, das wäre ja nicht das erste Mal. Mahlzeit! :-)

 

7.10.07 20:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen