Brüssel und der Futter-Tourismus

Beim zweiten Besuch bestätigt sich was ich beim Durchfahren schon befürchtet habe: Brüssel ist chaotisch, laut und das Gegenteil von sauber. Haben uns von einem Chocolatier zum nächsten gehangelt (ich sag nur Schokobrunnen) und naschenderweise Brüssel erkundet. Naja zumindest das nötigste, den Großen Markt (kann denen nicht mal jemand sagen dass die Fassaden gereinigt werden müssen?!) und das pinkelnde Kleinkind (was daran nun so toll sein soll hat sich mir leider nicht erschlossen). Zwischendruch noch schnell ein Eis und mmmm die Waffeln rochen auch gut. Also eigentlich waren wir Futter-Touris.

23.11.07 22:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen